Informationen/Appell des Gemeindevorstandes

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die schnelle Verbreitung des Coronavirus beschäftigt die Menschen derzeit zusehends. Täglich kommen neue Fälle hinzu. Veranstaltungen und Versammlungen, die uns über viele Jahre wichtig und lieb waren, werden abgesagt oder verschoben. In dieser Situation ist es von großer Bedeutung, Ruhe zu bewahren, Entscheidungen über weitere Vorgehensweisen und Maßnahmen sorgfältig abzuwägen und mit verschiedenen Vorsichtsmaßnahmen konsequent dazu beizutragen, dass sich das Virus nicht weiter verbreitet.

Folgende Maßnahmen wurden von Bund und Land angeordnet:
Alle Bürgerhäuser, alle Feuerwehrhäuser, gemeindliche Vereinsräume, Sporthäuser, Büchereien und Jugendräume sind geschlossen und stehen weder für öffentliche, noch private Veranstaltungen, Feste, Feiern und Versammlungen zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind: Blutspendetermine sowie Einsätze der Feuerwehren.

Die Kindertagesstätten sind zunächst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Notgruppen für bestimme Personen- und Berufsgruppen wurden eingerichtet. Auflistung der Personen und Berufsgruppen: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronahessen/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen

Gaststätten und ähnliche Gewerbe sind seit Samstag (21.03.2020, 12 Uhr) geschlossen und dürfen Speisen nur noch zur Abholung und Lieferung unter Einhaltung folgender Maßnahmen anbieten:
 Speisen und Getränke müssen ohne Wartezeit zur Verfügung stehen
 oder die Wartezeit so gestaltet sein, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern
zwischen den Gästen eingehalten wird
 Einhaltung besonderer Hygienevorschriften
 Aushänge zu den Hygienevorschriften müssen erfolgen

Ehe- oder Altersjubiläen
Besuche zu Ehe- oder Altersjubiläen werden bis auf weiteres ausgesetzt. Wir bitten um Verständnis und bedauern es sehr, dass aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus momentan soziale Kontakte zum Schutz eines funktionierenden Gesundheitssystems und der Aufrechterhaltung der Verwaltung vermieden werden müssen.

Beisetzungen / Friedhöfe
Die Friedhofsverwaltung informiert, dass Beisetzungen weiterhin stattfinden. Die
Durchführung der Trauerfeierlichkeiten sind nur im engsten Familienkreis (max. 10 Personen) und unter Einhaltung der inzwischen üblichen Hygiene- und
Abstandsregelungen (1,5m, keine Erdspenden, etc.) erlaubt.

Eheschließungen
Trauungen finden weiterhin statt, allerdings bittet das Standesamt um Verständnis dafür, dass die Anzahl der anwesenden Personen auf das absolute Minimum begrenzt werden muss: Ab sofort dürfen nur noch die Brautleute und die beiden Trauzeugen erscheinen.

Gegenseitige Hilfe und Unterstützung
Bei all den Maßnahmen ist es wichtig, dass wir uns gegenseitig helfen. Der Schutz von älteren und gesundheitlich geschwächten Menschen ist unser Anliegen. Sie sind bei einer Infektion besonders gefährdet. Hier sind wir alle aufgefordert, unseren Beitrag zu leisten.
Seien sie solidarisch und helfen sie den Menschen in ihrem Umfeld. Im DorfFunk bieten bereits Mitbürger/innen an, für Ältere, Kranke oder Menschen in Quarantäne, Einkäufe oder dringende Besorgungen zu erledigen. Sollten sie Hilfe benötigen, können sie sich auch gerne telefonisch an die Gemeindeverwaltung wenden (06684/960510). Wir versuchen, sie zu unterstützen und ihr Anliegen weiter zu vermitteln.
Die Bäckerei Vogt in Hofaschenbach hat wie gewohnt geöffnet und bietet einen
Lieferdienst nach Hause an (06684/919110 oder backvogt@t-online.de ). Das
Blumenlädchen Fleck in Morles steht mit Selbstbedienung und einem Bringservice
weiterhin für sie zur Verfügung und auch die Tankstelle Hahn hat weiterhin geöffnet.
Selbstverständlich können Sie sich weiterhin auch an die Ihnen bekannten Lieferdienste wenden.

Rathaus
Bereits seit dem 16.03.2020 sind das Rathaus und der Bauhof für den öffentlichen Besuchsverkehr geschlossen.
Wir weisen unsere Bürgerinnen und Bürger darauf hin, dass alle Anliegen zunächst telefonisch oder per Email vorzutragen sind. In besonderen Notfällen kann am Haupteingang des Rathauses geklingelt werden. Über ein Fenster in den ebenerdigen Räumen das Rathauses kann dann Kontakt mit den Mitarbeitern aufgenommen werden. Kurze Dienstleistungen des Bürgerbüros, wie z. B. die Aushändigung eines ausgestellten Passes oder die Ausgabe von gelben Säcken sind auch ohne Terminvereinbarung möglich.
Wir bitten um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen zum Schutz aller. An oberster Stelle steht die Gesunderhaltung – dies gilt sowohl für die Besucher/innen als auch für die Mitarbeiter/innen im Rathaus.
Wir bemühen uns Anfragen, Hilfeersuchen, ihre Anliegen schnellstmöglich zu bearbeiten.

Aktuelle Informationen
Beachten Sie bitte dringend die Hygieneempfehlungen und sonstige Schutzmaßnahmen des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de).
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus erhalten sie stets beim Hessischen
Ministerium für Soziales und Integration
https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/aktuelle-informationen-corona.
Eine hessenweite Hotline zu dem Thema ist unter der Nummer 0800- 5554666 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar.
Weitere Hinweise finden sie auf unserer Homepage: https://www.nuesttal.de/rathauspolitik-buergerservice/aktuelles-aus-nuesttal

Bitte helfen Sie aktiv mit, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen – wir brauchen Sie alle hierzu. Bleiben sie stark und gesund!

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Nüsttal

Marion Frohnapfel
Bürgermeisterin